" "

Berühmte Glückskonzepte

Coucou und bonjour!

Triff unsere Little Beauties Alice, Luisa, Marlene und Charlotte, die Dich im Sommer 2021 durch unsere My Little Happy Therapy begleiten. Die vier Freundinnen haben spontan einen Kurzurlaub an der baskischen Küste in Biarritz gebucht, um endlich wieder ein Stückchen Freiheit zu genießen und starten gleich mit dem wichtigsten Glücksrezept: Quality Time mit guten Freunden! (Unsere XXL-Sommerbox haben sie natürlich schon dabei.)

Das ist auch schon unser erster Tipp für einen perfekten Sommerstart, denn jetzt ist es ist den meisten Fällen wieder möglich gemeinsam zu verreisen, Treffen zu organisieren und sich auch endlich mal wieder fest in den Arm zu nehmen. Wie enorm wichtig das ist, ist uns allen im letzten Jahr klargeworden. Aber was definiert Happiness eigentlich?

Unter unseren Mädels ist Alice die kleine Philosophin, die natürlich gleich in der ersten Kaffeeklatschrunde mit ihren Freundinnen in einem Café am Strand von Biarritz einige Glücksgeheimnisse aus aller Welt aufzählen konnte. Dabei hat unser Fräulein Oberschlau natürlich nur die statistisch glücklichsten Länder berücksichtigt. Hier kommt die kurze Zusammenfassung einiger Glücksgeheimnisse:

SISU

Sisu heißt das Glückskonzept der Finnen und lässt sich schwer übersetzen, da wir in Deutschland keine Entsprechung haben. Es geht bei Sisu um einen Lifestyle, eine Lebensweise, die sich um Widerstandskraft, Tapferkeit und Durchhaltevermögen dreht. Nicht lang schnacken, handeln! Finnen finden, das lange Reden nicht soviel bringt und wer sein Sisu gefunden hat, meistert Herausforderungen mit Optimismus und lässt sich von seinen Zielen nicht so schnell abbringen. Es dreht sich beim Sisu um eine „innere Stärke“, die Gesundheit und Glück fördert. Finnland ist übrigens der Spitzenreiter im Glücksreport.
In a nutshell:
· Jede Krise birgt Chancen
· Denke lösungsorientiert
· Blicke positiv in die Zukunft
· Sei achtsam
· Sei aktiv und sei handlungsorientiert

LAGOM

Die Schweden rangieren auf dem internationalen Glücksindex auch weit oben und schwören auf Lagom, die richtige Balance im Leben. Wenn eine gewisse Leichtigkeit vorhanden ist und sich alles in Balance befindet, sind die Schweden happy. Friedliches Miteinander und eine nachhaltige Lebensweise stehen dabei im Zentrum. Bei Lagom dreht sich alles um das richtige Maß und so versteht man auch den skandinavischen Hang zum Minimalismus. Man begnügt sich gern mit weniger als dem Maximum und sucht die zufriedenstellende Mitte. Die Schweden belegten 2021 übrigens Platz 6, Deutschland folgt immerhin auf Platz 7.


In a nutshell:
· Nimm nicht alles so ernst
· Sei dankbar für das, was Du hast
· Sei freundlich
· Schraube die Erwartungen nicht zu hoch
· Vermeide übermäßigen Konsum

Luisa findet, dass man auch fernere Länder berücksichtigen sollte und als ausgesprochener Asien-Fan bringt sie den japanischen Begriff „Ikigai“ ins Spiel …

IKIGAI

Ikigai bedeutet „Lebenswert“ und dreht sich im Kern um das achtsame Leben, wobei Ikigai ein ausgeprägtes Bewusstsein für die eigene Identität betont. Im Prinzip geht es bei Ikigai darum, warum wir jeden Morgen wieder aufstehen und die Frage, was unser Leben eigentlich lebenswert macht. Und wer das weiß, der lebt lange glücklich und gesund, da sind sich die Japaner ganz sicher. Ikigai hat vier Hauptelemente, deren Überschneidungen den persönlichen Sinn im Leben darstellen.

In a nutshell:
· Was liebst Du und tust du gern? Deine Mission!
· Was braucht die Welt von Dir? Deine Berufung!
· Womit kannst Du Deinen Lebensunterhalt bestreiten? Dein idealer Beruf!
· Worin bist Du gut? Deine Leidenschaft!

Daraus ergibt sich:
· Trau Dich, groß zu träumen
· Führe ein aktives Leben
· Sei neugierig auf Neues
· Umgib Dich mit Menschen, die Du magst
· Sei dankbar (auch für kleine Dinge)

Und Du, was ist Dein persönliches Glückskonzept? Verrate es uns gerne zum Bespiel als DM auf unserem Insta-Kanal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.